Kontaktformular | Telefon: (040) 46 96 01 70

Wann Homöopathie?: Wann wird Homöopathie als Medizin eingesetzt?

Wann wird die Homöopathie eingesetzt?

Die Homöopathie ist breiträumig einsetzbar und hat gute Heilungschancen z.B. bei

  • Allergien wie Heuschnupfen, Asthma, Neurodermitis können geheilt und endgültig vertrieben werden
  • rezidivierende Infekte wie Mittelohrentzündungen, Mandelentzündungen, ständige Erkältungen, Nasennebenhöhlenentzündungen, Blasenentzündungen haben endlich ein Ende
  • Kopfschmerzen und Migräne
  • Wechseljahres-Beschwerden wie Hitzewallungen, Schlafstörungen, kreisende Gedanken, depressive Verstimmungen usw. lindern und auflösen
  • Menstruations-Beschwerden wie PMS, zu starke Blutungen, Ausbleiben der Regel
  • Krebs-Nachsorge und Begleitung der schulmedizinischen Therapie damit Nebenwirkungen der Chemo gelindert werden und die Heilung vollendet wird, damit der Krebs nicht wieder kommt
  • Rücken- und Gliederschmerzen
  • Folgen von Unfällen oder Operationen
  • Kreisrunder Haarausfall
  • Folgen von Trauerfällen z.B. “Das habe ich seit dem Tod meiner Mutter”
  • Folgen von Lebenseinschnitten wie Trennung vom Partner, Scheidung der Eltern, Verlust der Arbeitsstelle usw. auf körperlicher und seelischer Ebene
  • Erschöpfung, Burn out durch Überlastung und Leistungsdruck in Beruf, Schule, Uni oder Familie
  • Ängste
  • Depressive Verstimmungen

Homöopathie Ziele

Optimale Verbesserung bzw. Entschleunigung des Fortschreitens bei schweren Erkrankungen wie

  • Diabetes
  • MS
  • Parkinson
  • Epilepsie
  • weiteren div. Autoimmunerkrankungen
  • chronischen Schmerzen
  • Behinderungen
  • Entwicklungsverzögerungen