Kontaktformular | Telefon: (040) 46 96 01 70

HEUSCHNUPFEN ist heilbar mit KLASSISCHER HOMÖOPATHIE | News / Blog

Jutta Holtmann26.06.2013Heuschnupfen, Homöopathie, heilbar

Heuschnupfen ist heilbar

Nicht innerhalb von 14 Tagen, aber im Rahmen einer tiefgreifenden homöopathischen Therapie kann man diese Geißel des Lebens gut los werden.

Allergien - mit Kanonen auf Spatzen schießen

Der Heuschnupfen ist eine allergische Reaktion, wobei der Körper mit einer überschießenden Abwehrreaktion reagiert als würde es sich um einen höchst gefährlichen Eindringling handeln, obwohl es vielleicht es nur ein ungefährliches Birkenpollen oder ein Katzenhaar ist und schießt mit Kanonen auf Spatzen:

  • Kribbeln in der Nase
  • Niesattacken
  • Fließschnupfen
  • verstopfte Nase
  • Schwellung der Mund- und Nasenschleimhaut
  • Schleimentwicklung im Mund-Rachenraum
  • aufgequollenes Gesicht
  • Tränen der Augen
  • Bindehautentzündung mit Röte und Schleimbildung
  • bis hin zu Atemnot

Spezielle Abwehrzellen orten den "Eindringling", die T- und B-Lymphozyten werden einbezogen, vermehren sich stark und produzieren IgE-Antikörper, die als Waffe z.B. gegen das "arme" Birkenpollen eingesetzt werden. Histamin wird ausgeschüttet und der Nasen-Rachen-Augenbereich schwillt an. Das gesamte Abwehrsystem gerät in heftige Aufruhr.

Alle Jahre wieder...

Diese heftige Reaktion zeigt sich immer wieder, wenn ein entsprechender Stoff im Umkreis des Patienten auftaucht, Jahr für Jahr, Frühling für Frühling. Manchmal verändern oder vermehren sich die Stoffe, auf die der Patient allergisch reagiert. Desweiteren kann sich der Heuschnupfen in ein Asthma mit Atemnot ausweiten.

Die Abwehr wurde fehlgeleitet und das hat seinen Grund

Im Rahmen einer homöopathischen Erstanamnese von mindestens 2 Stunden findet der erfahrene Homöopath in der Regel heraus, wann und warum die Lebenskraft des Menschen aus dem Gleichgewicht gebracht wurde, dazu zeigen sich individuelle Symptome und Eigenarten des Patienten, so daß ein homöopathisches Heilmittel individuell auf den Patienten hin zugeschnitten ausgewählt werden kann. In regelmäßigen Sitzungen im Abstand von 4 bis 6 Wochen wird der Verlauf der Heilung verfolgt und da es sich bei der Homöopathie um eine ganzheitliche Behandlung handelt, wird der Patient sehen, daß z.B. auch seine Schlafstörungen und vielleicht seine Kopfschmerzen, sowie seine Höhenängste nach und nach verschwinden. Nach einer Behandlungsdauer von rund 10 bis 12 Monaten hat der Patient sehr gute Chancen, das nächste Frühjahr mit seinen Blüten und Pollen genießen zu können oder vielleicht auch das ersehnte Haustier in seiner Wohnung aufnehmen zu können.

Antihistaminika und Cortison können im Verlauf der Behandlung endgültig abgesetzt werden

Antihistaminika und Cortison werden spätestens nach der Therapie nicht mehr gebraucht. Die Lebenskraft kommt wieder ins Gleichgewicht, so daß die Krankheitssymptome verschwinden, die Allergie wird überwunden und nicht auf eine andere Ebene verschoben, seelische Konflikte lösen sich auf und innere Ausgeglichenheit und Zufriedenheit halten Einzug. Akute Erkrankungen sowie akute seelische Probleme, mit denen man im Leben immer mal konfrontiert wird, finden überraschend schnell ihre Lösungen und werden schnell überwunden.

Kleine Tips und Tricks, die das Leben mit akutem Heuschnupfen während der Therapie erleichtern

  • besonders das Schlafzimmer möglichst frei von Pollen halten
  • Kleidungsstücke, die draußen getragen wurden, möglichst nicht mit ins Schlafzimmer bringen
  • Fenster geschlossen halten
  • nur lüften zu Zeiten, wo wenig Polllen fliegen, in der Stadt zwischen 6.00 und 8.00 Uhr morgens
  • häufiges Wechseln der Bettwäsche
  • tägliches Waschen der Haare
  • täglich, besonders abends die Nase durch eine Nasendusche reinigen
  • möglichst wenig Kontakt mit Pollen
  • auf Pollenkalender und Pollendurchsagen acht
  • so wenig wie möglich das Haus verlassen
  • nach Regen ist die Luft von Pollen gereinigt
  • am Meer oder auf See sowie im Hochgebirge gibt es keinen oder nur sehr wenig Pollenflug

Auch eine Reise von 1000 Meilen beginnt mit dem ersten Schritt

Buddha