Kontaktformular | Telefon: (040) 46 96 01 70

"Lieg doch endlich mal still und schlaf!" Restless legs können zur Qual werden... | News / Blog

dscf0147_20190204-201643.jpg

Das Restless Legs Syndrom (RLS) ist ein weitverbreites Problem, was Ruhe, Schlaf und Lebensqualität rauben kann

Das Restless Legs Syndrom (RLS), die unruhigen Beine mit einem quälenden Bewegungsdrang in Ruhesituationen, hauptsächlich in der Nacht und meist im Zusammenhang mit heftigen Mißempfindungen wie Kribbeln und Reißen tief in den Beinen zählt zu den häufigsten Nervenleiden in Deutschland. Auf rund 5 bis 10% der Menschen trifft die Diagnose zu, dabei sind Frauen häufiger betroffen als Männer. Beginn der Symptome meist im 3. Lebensjahrzehnt, doch RLS tritt auch bei Kindern und Jugendlichen auf, wo es aber oft als Hyperaktivitätssyndrom oder als Wachtumsschmerz verkannt wird.

Nicht zur Ruhe kommen - Schlaflosigkeit - Erschöpfung

Frau K. (55 Jahre alt) kam in meine Praxis mit der Diagnose Restless Legs Syndrom. Die neurologische Behandlung brachte keine wesentliche Verbesserung. Seit mehr als 10 Jahren litt die Patientin unter ruhelosen Beinen in der Nacht mit Stechen, Kribbeln in den Beinen sowie brennenden Fußsohlen. Anfangs war es kaum bemerkbar,  im Laufe der Jahre verschlimmerten sich die Beschwerden jedoch. An geruhsamen Schlaf war nicht mehr zu denken, stattdessen mußte sie immer wieder in der Nacht aufstehen, in der Wohnung umher gehen, am liebsten barfuß auf den kühlen Badezimmerfliesen. Das brachte kurzfristig Erleichterung, doch kaum lag sie wieder im Bett, fing der Reigen von vorne an. Morgens fühlte sie sich meist wie gerädert. In den letzten Monaten kam hinzu, daß sie in den Abendstunden auch im Sitzen z.B. beim Gespräch in Freundesrunde, beim Fernsehen oder beim Sitzen am Schreibtisch kaum länger als 20 bis 30 Minuten verweilen konnte, ohne daß die Beine zappelig wurden und sie dringend aufstehen und umhergehen mußte. An Theaterbesuche oder Konzerte war nicht mehr zu denken. Andererseits war sie oft tagsüber so müde, daß sie sich beim Lesen oder im Gespräch nicht konzentrieren konnte oder gar kurzfristig einschlief.

In der 3-stündigen homöopathischen Erstanamnese, wurden sämtliche Symptome der Beschwerden sowie der Verlauf der Erkrankung mit möglichen auslösenden Ursachen hinterfragt und aufgenommen. Dazu kam die Lebenssituation der Patientin und ihr Lebenslauf mit allen Höhen und Tiefen sowie all ihren individuellen Eigenheiten, Vorlieben und Abneigungen, denn die Klassische Homöopathie ist eine ganzheitliche Behandlung. Körper, Seele und Geist gehören zusammen. Dabei stellte sich u.a. heraus, daß die Patientin kurz vor Auftreten der ersten Symptome eine Krampfader-Operation hatte, die als mögliche auslösende Ursache gewertet werden konnte. Entsprechend wurde ein individuell ausgewähltes Mittel gegeben. Bei der Folgesitzung nach 4 Wochen konnte die Patientin von einem leichen Rückgang der nächtlichen Mißempfindungen berichten. Zusätzlich erhielt sie Hypnosen zum Ein- und Durchschlafen sowie zur Linderung der Kribbel- und Stechgefühle und der brennenden Fußsohlen, die sie in Folge auch in Selbsthypnose selbst durchführen konnte. Im Laufe der Behandlungszeit von etwa 10 Monaten haben sich die Beschwerden immer weiter verbessert, so daß die Patientin besser ein- und durchschlafen konnte und die Nacht wieder zur Nacht und der Tag wieder zum Tag werden konnte. Die Erschöpfungszustände lösten sich auf und Ruhe konnte wieder genossen werden. Die Lebensqualität von Frau K. wurde wieder hergestellt.

Die Symptome und Hintergründe des Restless Legs Syndroms können sehr vielfältig sein. Meist kommt es im Laufe der Zeit zu schleichenden Verschlimmerungen, die die Lebensqualität der Betroffenen immer weiter einschränken. Beschrieben werden aber auch schubweise Verläufe.

Symptome

  • unwiderstehlicher Bewegungsdrang
  • muß sich bewegen, die Muskeln anspannen und dehnen
  • die Beine sind ruhelos in Bewegung
  • periodische Beinbewegungen (PLM)
  • Rucken und Zucken
  • Mißempfindungen in den Beinen, manchmal auch in den Armen wie 
    • quälendes Ziehen meist tief in den Extremitäten
    • unangenehmes Kribbeln
    • Reißen
    • Brennen
    • Jucken
  • krampfartige Schmerzen
  • stechende Schmerzen
  • Bewegung, Umhergehen verbessert
  • abends und nachts verschlimmert
  • im Schlaf verschlimmert
  • Sitzen, ruhige Tätigkeiten verschlimmern
  • Schlaf beeinträchtigt durch Einschlaf- und Durchschlafstörungen, als Folge
    • Müdigkeit und Erschöpfung am Tage
    • Konzentrationsschwäche
    • vorübergehendes Einschlafen bei ruhigen Tätigkeiten
    • Leistungsschwäche
  • Lesen, Kino, Theater, Konzerte werden schwierig
  • Lebensqualität eingeschränkt

Das Restless Legs Synrom wird unterschieden in die primäre, idiopathische und die sekundäre Form, bei der eine Vorerkrankung vorhanden ist. Eine Behebung der Vorkankheit sorgt in der Regel zur Auflösung der RLS-Symptome.  

Hintergründe und Ursachen

Primäre RLS

  • Ursache nicht eindeutig geklärt
  • familiäre Disposition

Sekundäre RLS (RLS als Folge einer Vorerkrankung)

  • Schwangerschaft, oft verschwinden die Symptome nach der Schwangerschaft wieder
  • Eisenmangelanämie
  • Mangel an Folsäure
  • Mangel an Vitamin B 12
  • perniciöse Anämie
  • Folgen einer Operation am Bein
  • Niereninsuffizienz mit Dialyse
  • Urämie
  • Über- oder Unterfunktion der Schilddrüse
  • Arthritis
  • rheumatische Erkrankungen
  • Folgen von Medikamenten, besonders bei der Einnahme von Dopamin-Antagonisten oder speziellen Antidepressiva

Mit Klassischer Homöopathie sowie Hypnotherapie Beschwerden lindern, auflösen und neue Lebensqualität schaffen

Klassische Homöopathie, eine ganzheitliche Therapieform

Körper, Seele und Geist sind eine Einheit und Im Rahmen der Klassischen Homöopathie wird immer der ganze Mensch betrachtet mit all seinen individuellen körperlichen Beschwerden, Empfindungen und Feinfühligkeiten sowie mit seiner Lebenssituation und seiner Lebensentwicklung. Im Rahmen der 2 bis 3-stündigen Erstanamnese wird "kriminalistische Feinarbeit" geleistet, so daß wichtige Punkte und mögliche auslösende Ursachen gefunden werden können. Nicht der Beschwerdebereich allein wird behandelt, sondern die auslösenden Ursachen werden mit einbezogen, genau wie alle Besonderheiten des Menschen und weiteren Beschwerden. Denn die Homöopathie ist auf den individuellen Menschen ausgerichtet. Sie bringt die Lebenskraft wieder ins Gleichgewicht, so daß die Selbstheilungskräfte des Patienten aktiviert werden.

Mit Hypnotherapie Hintergründe aufdecken, Mißempfindungen lindern und Schlafstörungen beheben, sowie Streß abbauen

Im Rahmen der Hypnotherapie kann man mit Tiefenentspannung den Streß des Lebens abbauen und lernen, gelassen mit den Anforderungen des Lebens umzugehen und neue Kraft und Energie zu schöpfen. Weiterhin kann man mit der Ursachensuche die auslösenden Ursachen und Hintergründe ausfindig machen und auflösen. Mißempfindungen und Schmerzen können mit Hypnose und Selbsthypnose gelindert und Schlafstörungen abgebaut werden, so daß die Lebensqualität wieder aufgebaut werden kann.

Patienten tragen ihren eigenen Arzt in sich.

Sie kommen zu uns und wissen nichts von dieser Wahrheit.

Das Beste, was wir tun können, ist, dem inneren Heiler unserer

Patienten die Chance zu geben, seine Arbeit zu tun.

Dr. Albert Schweitzer