Kontaktformular | Telefon: (040) 46 96 01 70

ABNEHMEN mit HYPNOSE und das GEWICHT stabil halten | News / Blog

Adiposita

ABNEHMEN mit HYPNOSE und achtsamer Lebensweise

Sie möchten übermäßige Pfunde loswerden und das Gewicht stabil halten? Klar wissen Sie genau wie es geht. Doch Ihre guten Vorsätze verlaufen schon nach kurzer Zeit im Sande: ...morgen ist auch noch ein Tag. Irgendwie klappt es einfach nicht, obwohl Sie sonst ein konsequent handelnder Mensch sind.

Emotionale Ursachen und Funktionen bei Übergewicht

Übermäßiges Essen, Heißhunger und Übergewicht haben fast immer emotionale Ursachen und Funktionen, z.B. als "dickes Fell", als Trostpflaster, als Pseudolösung von ungelösten Problemen meist aus Kinder- oder Jugendtagen. Irgendwann wurde das Unbewußte falsch programmiert und blockiert heute den Willen. Mit Hypnose kann die Ursache aufgedeckt und verarbeitet werden. Hinderliche Blockaden werden so abgebaut und Heißhunger, Gier nach Essen lösen sich auf - ohne Quälerei!! Dazu werden Sie Ihre individuellen Möglichkeiten von Sport und Bewegung entdecken und entwickeln. Selbstverständlich nehmen Sie nicht innerhalb von 14 Tagen 20kg ab, sondern Ihr Eßverhalten und Ihr Körper regenerieren kontinuierlich und nachhaltig und werden stabil! Im Rahmen der Therapie entwickeln Sie wieder ein Gespür für den eigenen Körper und Sie lernen, bewußt STOP sagen zu können, so daß die inneren Grenzen klar wahrgenommen und eingehalten werden können.

Beispiele emotionaler Ursachen und Glaubenssätze, die maßvollen Genuß entarten lassen

  • "Es muß immer alles aufgegessen werden"
  • "Wenn Du Deinen Teller nicht leer ißt, wird es morgen regnen"
  • Süßigkeiten, die in der Kindheit als Trostpflaster gegeben wurden, wenn das Kind weinte, weil eine Sache nicht geglückt war, das Kind traurig war oder sich verletzt hatte. "Mußt nicht weinen, nimm den Lolli, der macht alles wieder gut"
  • Konkurrenzkampf in einer kinderreichen Familie, da mußte man schnell zugreifen und das Essen, die Süßigkeiten oder den Kuchen in sich hineinschlingen, sonst bekam man nichts ab...
  • Beim familiären Essen am Sonntag oder zu Weihnachten sitzen alle Familienmitglieder in liebevoller Runde zusammen. Für Kinder, die sich oft alleingelassen fühlen, ist das ein wichter Moment der Gemeinsamkeit, der Geborgenheit. Daher kann das Essen für den Erwachsenen unbewußt Geborgenheit bedeuten, wenn er sich einsam und allein fühlt. "Wenn ich esse, fühle ich mich wohl"

Achtsam essen und bewußt genießen

Häufig nehmen wir uns keine Zeit zum Essen, essen schnell, nebenbei z.B. beim Arbeiten am Computer, beim Fernsehen oder sogar unterwegs „Mahlzeit to go“, so daß man gar nicht wahrnimmt, was und wieviel einfach so geschluckt wird, so daß man in kurzer Zeit z.B. die ganze Tafel Schokolade gegessen hat, ohne es wirklich zu bemerken. Sie lernen bewußt und achtsam zu essen, dh. den Fokus der Sinne bewußt auf das Essen lenken, so daß selbst kleinste Mengen zum nachhaltigen Hochgenuß werden.

Ab wann ist man übergewichtig? - Body-Maß-Index 

Über den BMI (Body-Maß-Index) kann man ausrechnen, ob und wie stark man übergewichtig ist. Körpergewicht in Kg // Körpergröße in m x m Werte BMI: Normwert Frauen: 19 - 24 Normwert Männer: 20 - 25 Adipositas > 25 Behandlungsbedürftige Adipositas > 30 bzw. 25 - 30, wenn zusätzliche Risikofaktoren wie Diabetes, Fettstoffwechselstörung usw. vorhanden sind

URSACHEN für ADIPOSITAS

  • falsche Ernährung mit zuviel Fett, zuviel Zucker, zuviel Weißmehlprodukte, Junkfood, gesüßte Getränke...
  • ungehemmte Nahrungszufuhr
    • die eigenen Grenzen können nicht gespürt werden
    •  durch psychische Ursachen im Hintergrund
    • durch ursprünglichen Konkurrenzkampf
  • Alkoholmißbrauch
  • Pseudolösungen für Probleme
    • Kummerspeck, "wenn ich esse spüre ich den Kummer nicht"
    • Frustessen, "wenn ich mich nicht durchsetzen kann, meine Ziele nicht erreiche, tröste ich mich durch Essen"
    • sich eine Speckschicht als Schutzschild anessen, damit Angriffe, Mobbing, Vorwürfe den Menschen nicht treffen können
    • "wenn ich mich einsam und allein fühle, esse ich und fühle mich geborgen"
  • Diabetes mellitus 
  • Hypothyreose (Unterfunktion der Schilddrüse)
  • Cushing Syndrom (durch breiträumige Cortisontherapie z.B. bei Rheuma oder Tumor, der Cortison ausschüttet)

Übrigens viele Leute, die abnehmen wollen, haben falsche Eßgewohnheiten, bzw. falsche Vorstellungen von Nahrungsaufnahme. Sie essen zu den regulären Mahlzeiten zu wenig - weil sie ja abnehmen wollen - und haben dann meist am Abend oder in der Nacht plötzlich übermäßigen Hunger, plötzlichen Jieper auf etwas Süßes, Schokolade, Eis oder essen Wurst oder Käse in größeren Mengen pur, weil sie jetzt, würde man ihren Blutzuckerwert prüfen, einen Wert um die 80 haben, dh der Blutzuckerwert ist am unteren Rande, wo eine Unterzuckerung für den Diabetiker anfangen würde, angesiedelt. Und der Körper meldet ans Hirn: Alarm! Wenn Sie nicht sofort etwas essen werden Sie unkonzentriert, zittrig, nervös, Ihre Energie geht zur Neige und in der Nacht weckt Sie der niedrige Blutzuckerspiegel auf.

Mit Hypnotherapie und achtsamer Lebensweise lernen, maßvoll das Essen zu genießen ohne Quälerei und strenger Diäten!  

Hypnotherapie

Mit Hypnose haben wir die Möglichkeit mittels der Ursachensuche Hintergründe und ursprüglich auslösende Ursachen für den heutigen Heißhunger, die Sucht nach Schokolade oder Gummibärchen, das übermäßige, oft unkontrollierte Essen aufzuspüren und aufzulösen. Oft haben die heutigen Probleme und Laster ihre Wurzeln in speziellen Erlebnissen der Kinderheit, an die wir uns heute bewußt meist gar nicht erinnern. Oft sind es objektiv gesehen auch keine dramatischen Situationen, aber subjektiv aus Sicht des Kindes stellen sie ein großes unüberwindliches Problem dar. Ein Problem ist ein Problem und bleibt ein Problem bis es endlich eine Lösung findet. Daher ist es sehr wichtig, die Ursache zu finden und es aufzulösen, denn damit können endlich alte Blockaden überwunden werden.  Mit Tiefenentspannung und stärkenden Ressourcen kann man weiterhin Selbstwertgefühl, Kraft und Stärke sowie den eigenen Willen aufbauen und untermauern.

Achtsame Lebensweise

Mit Achtsamkeit kann man wieder mehr Gefühl für den eigenen Körper und die eigenen Bedürfnisse entwickeln und lernen, das eigene Bauchgefühl wahrzunehmen, anzunehmen und die Signale des Körpers "wann bin ich satt und habe genug gegessen" zu spüren, um sich mit gutem Gewissen die Erlaubnis zu geben, einfach aufzuhören mit dem Essen, selbst, wenn da noch etwas auf dem Teller ist oder ein Rest im Topf. So daß ein STOP ohne Zwang "ich muß meinen Teller leer essen" oder ohne "ich muß schnell zugreifen und soviel wie möglich aufessen, sonst krieg ich nichts mehr ab", möglich wird.

Die reinste Form des Wahnsinns ist es,

alles beim Alten zu lassen und gleichzeitig

zu hoffen, daß sich etwas ändert

Albert Einstein