Kontaktformular | Telefon: (040) 46 96 01 70

PRÜFUNGSANGST überwinden mit HYPNOSE / SELBSTHYPNOSE | News / Blog

Prüfungsangst

PRÜFUNGSANGST überwinden mit HYPNOSE / SELBSTHYPNOSE

Aufregung und Herzklopfen gehören zu einer Prüfung

Aufregung und Herzklopfen gehören zu einer Prüfung, aber wenn ANGST die Oberhand gewinnt, so daß Panikgefühle und Denkblockaden sich einstellen, sogar ein Blackout eintritt, handelt es sich um eine PRÜFUNGSANGST, die behandelt werden sollte. Ebenso wenn man schon Wochen und Monate vor der Prüfung an Schlaflosigkeit und Alpträumen leidet. Auch wenn sich ständig negative Gedanken bzgl. der Prüfung aufdränden und diese Gedanken schon Herzklopfen und Panikattacken auslösen. Mit professioneller HYPNOSE und wenn man mag nachfolgend mit SELBSTHYPNOSE kann man Blockaden + Ängste in kurzer Zeit überwinden (durchschnittl. 3 - 4 Sitzungen).

  • im Rahmen der Hypnose wird die Ursache aufgespürt, die dazu geführt hat, daß sich die "Fehlprogrammierungen" eingeschlichen hat. Das Urproblem wird aufgelöst und Ängste sowie Blockaden verschwinden. 
  • Stärkende innere Bilder werden zusätzlich in der HYPNOSE aufgebaut (jeder verfügt über Erfahrungen, in denen er sich stark und und selbstsicher gefühlt hat, auch wenn es schon viele Jahre zurückliegt). Diese Kraft von damals kann man in der Hypnose nochmals spüren und für die heutige Situation nutzen, so daß sich Sicherheit breit macht und man fest auf dem Boden stehen kann
  • in Selbsthypnose kann man dann genau diese stärkenden Bilder immer wieder aufrufen und Ruhe,Entspanntheit sowie Sicherheit immer wieder nachspüren, so daß man immer wieder in seine innere Mitte kommt.
  • im Rahmen der Hypnose hat man die Möglichkeit mit der sog. Zeitprogression sich vorzustellen, wie es denn aussehen könnte vielleicht eine Woche nach der bestandenen Prüfung, wenn alles gut gelaufen ist und man alles super geschafft hat. Hier spürt man die Erleichterung, die Sicherheit, die Stärke, die man genau jetzt braucht, um selbstbewußt und zuversichtlich in die Prüfung zu gehen.

Negative Gedanken und Vorstellungen nehmen Kraft und Energie

Fast jeder Prüfling neigt in der Regel dazu sich negative Gedanken zu machen, was einer unbewußten Problem-Trance gleichkommt mit den Gedanken und Vorstellungen „Oh Gott was passiert, wenn ich durchfalle? wenn ich die Antwort nicht weiß? Das ganze Studium war dann umsonst, was sagen meine Eltern? Alle haben bestanden, nur ich nicht...“ Mit diesen Gedanken steigert man sich ins Negative, bastelt sich seine eigene Horrorgeschichte. Angst baut sich auf und Selbstbewußtsein sowie Kraft und Energie lösen sich auf in ein Nichts. Anstatt sich zu stärken nimmt man sich die Kraft und macht sich fertig. Mit der positiven hypnotischen Zeitprogression wird der Prüfling positiv eingestimmt, so daß Gelassenheit und Energie gespürt werden. Die Prüfung kann mental gestärkt mit Gelassenheit gemeistert werden.

SYMPTOME bei PRÜFUNGSANGST

Die Symptome müssen nicht alle gleichzeitig dabei sein:

  • heftige Herzklopfen -
  • schneller Herzschlag
  • Blutdruckanstieg
  • Schweißausbruch
  • schwitzige Hände / Füße
  • Atemnot
  • Nervosität
  • Zittern
  • Gefühl man steht neben sich
  • Gefühl der Boden öffnet sich und man würde in ein tiefes Loch fallen
  • als ob sich eine Glaskuppel über den Kopf setzt
  • Verständnisprobleme
  • Denkblockaden
  • Blackout
  • Ohnmachtsgefühl usw.

weiterhin Symptome, die schon Wochen und Monate vor der Prüfung auftreten können:

  • Nervosität und Ruhelosigkeit
  • das Gefühl man muß mehr lernen, man tut nicht genug
  • schlechtes Gewissen, wenn man eine Pause beim Lernen macht
  • Druckgefühle z.B. in der Brust
  • immer wieder das Gefühl „Ich habe nichts kapiert“, obwohl man schon immer wieder gezeigt hat, daß man den Stoff verstanden hat
  • Selbstzweifel
  • Schlaflosigkeit
  • nächtliches Erwachen mit Gedanken an die Prüfung
  • Alpträume
  • Appetitlosigkeit
  • Angstgefühle bis hin zu Panikattacken
  • schon der Gedanke an die Prüfung löst Herzklopfen, Schweißausbrüche und Angstgefühle aus usw.