Kontaktformular | Telefon: (040) 46 96 01 70

ABNEHMEN und das GEWICHT halten mit HYPNOSE / SELBSTHYPNOSE | News / Blog

Abnehmen und das Gewicht halten

Eigentlich gar nicht so schwierig, aber...

Du weißt, daß Du nur soviel essen soltest, wie Dein Organismus wirklich braucht zum Leben, zum Arbeiten und zum Glücklichsein, aber es wird immer zuviel, denn

"es schmeckt so gut"

"es ist so gemütlich"

"ich fühle mich so wohl beim Essen"

"ich könnte ewig weiter essen, ich merke gar nicht, wann ich wirklich gesättigt bin"

"wenn die anderen essen, muß ich auch zulangen"  ....

Du weißt, daß Schokolade, Bonbons, Kuchen, Chips, Pommes, Cola, Brause, gesüßte Säfte viel Zucker und Fett enthalten und diese vom Organismus schnellstens verdaut, umgesetzt und in eine ungeliebte Speckrolle verwandelt werden, aber Du kannst irgendwie nicht davon lassen, denn

"es ist wie eine Sucht"

"ich fühle mich genau in dem Moment, wo ich es mir auf der Zunge zergehen lasse, so wohl, so heimelig, so geborgen"

"ich muß mich auch mal belohnen"

"man gönnt sich ja sonst nichts"

"ich wache nachts auf und wie ferngesteuert muß ich zum Kühlschrank"

"ich kann erst aufhören, wenn die Tüte alle ist"

"ich brauche den süßen Saft, alles andere schmeckt mir zu fade"  ....

Du bist Dir bewußt, daß man sich bewegen, sportlich aktiv sein sollte, wenn man abnehmen und fit bleiben will, aber die Bequemlichkeit siegt, denn

"ich habe leider keine Zeit"

"ich bin so unsportlich, das hat meine Mutter schon gesagt"

"ich krieg so schnell Rückenschmerzen"

"so ein Sportstudio kann ich nicht bezahlen"

"wie soll ich das denn machen?"  ....

Jeder kann, wenn er will und jeder kann seinen persönlichen Weg zu vernünftiger Ernährung zu genügend körperlicher Aktivität finden:

  • Mahlzeiten überdenken und genau analysieren, was und wieviel gegessen und getrunken wird
  • öfter mal einen Salat zu sich nehmen 
  • Pasta und Kartoffeln minimieren
  • bewußt wahrnehmen, was fett bzw. sehr fett ist
  • klar wahrnehmen wo versteckte Zucker drin sind
  • als Nachtisch mal ein Stück Obst, anstatt der Mascarponecreme...
  • süße Zwischenmahlzeiten sowie Chips und Consorten verbannen bzw. auf nur ein Stück Schokolade, einen Keks reduzieren
  • die Getränke auf Wasser, Tee oder Säfte ohne Zuckerzusätze umstellen
  • jeden Bissen, jede Mahlzeit langsam und ganz bewußt genießen - nicht einfach so "weghauen", nicht einfach nebenbei oder unterwegs "to go" essen...

  • morgens einfach 15 Minuten früher aufstehen und diese Zeit für eigens zusammengestellte Gymnastikübungen nutzen...
  • Fahrstühle und Rolltreppen meiden
  • viel zu Fuß erledigen
  • mit dem Fahrrad fahren
  • Joggen
  • Wandern
  • mit den Kindern Schwimmen gehen
  • die Sauna besuchen
  • vielleicht in ein Sportstudio gehen und nutzen
  • eine sympathische Sportgruppe finden...

Einfach mal überlegen und sich bewußt machen, was kann ich ändern, was muß ich ändern und welche Bewegung und Aktivität kann ich in meinen normalen Alltag mit einbringen?

Du wirst nicht innerhalb von 14 Tagen 20 kg abnehemn, aber durch ausgewogene Ernährung und Bewegung Dein Gewicht dauerhaft reduzieren und stabil halten!

Falls Du es redlich versuchst, doch eine Umstellung nicht im Alleingang gelingt - es geht hier nicht um Diäten, sondern um vernünftige Ernährung und entsprechende Bewegung, kein Leistungssport! - gibt es vielleicht einige Ursachen, die meist in der Kindheit liegen, oft unspektakulär sind und Du Dich an diese nicht erinnerst, doch für das damalige Kind ein Problem darstellten. Diese blockieren bis heute unbewußt Deine Möglichkeiten, Deine Wünsche nach weniger Kilos und einem stabilen Gewicht zu verwiklichen.

Mit HYPNOSE die Ursachen finden und auflösen

Mit Hypnose die Ursachen und Blockaden auffinden und auflösen, so daß eine freie Bahn für die grundlegend optimale Ernährung und Bewegung geschaffen wird. Du wirst Deinen Weg finden. Du entwickelst ein gutes Gespür für Dich und Deinen Körper und kannst bewußt STOP sagen.

Lernen zu genießen ohne dick zu werden. In Trance die sog. STOP-Hand verinnerlichen und die Grenzen klar spüren.